Neugeboren (0-6 Monate)
Artikel
Add this post to favorites

Hurra – Du wirst Geschwisterkind!

So bereitest du dein Kind auf sein Geschwisterchen vor.

5min Lesezeit Mär 8, 2022

Die beste Nachricht gleich vorweg: Beim zweiten Kind wird für euch als Eltern vieles einfacher. Ihr werdet wahrscheinlich in vielen Punkten entspannter sein, sowohl in der Schwangerschaft als auch später im Alltag mit einem Neugeborenen.

Damit auch euer erstes Kind sich so richtig auf sein kleines Geschwisterchen freuen kann und sich schnell in der neuen Situation zurechtfindet, haben wir hier ein paar Tipps und Inspirationen für euch zusammengestellt, wie ihr es auf sein neues Geschwisterchen vorbereiten könnt. Am wertvollsten sind aber immer eure eigenen Gefühle, eure gemachten Erfahrungen als Eltern und das Wissen, dass ihr gemeinsam als Familie unschlagbar seid!

Gemeinsame Vorfreude in der Schwangerschaft: Bald bist du Geschwisterkind!

Ist ein neues Geschwisterchen auf dem Weg, sind die Gefühle der Großen oftmals ganz unterschiedlich: Häufig können sie es gar nicht erwarten, bis das Baby auf die Welt kommt. Schon früh interessieren sie sich für den wachsenden Bauch und die Bewegungen, die sie durch die Bauchdecke spüren. Allerdings können solche Veränderungen Kinder auch verunsichern und sie stellen viele Fragen. Das ist aber ganz normal und eine gute Gelegenheit für euch als Eltern, euer Großes darauf vorzubereiten, dass es bald Geschwisterkind ist.

Ein neues Geschwisterchen | Babyservice

 

Tipps, um euer Kind während der Schwangerschaft auf das Geschwisterchen vorzubereiten:

  • Erklärt eurem Kind alles, was es über die Schwangerschaft und das neue Geschwisterchen wissen möchte.
     
  • Nehmt es ruhig einmal zu einer Vorsorgeuntersuchung mit.
     
  • Lest gemeinsam Kinderbücher zum Thema „Ich bekomme ein Brüderchen/Schwesterchen“.
     
  • Sprecht über mögliche Ängste und bezieht euer Kind in die Vorbereitungen auf die Zeit nach der Geburt mit ein. So vermeidet ihr Eifersucht auf das Baby.
     
  • Stärkt sein Selbstbewusstsein, zum Beispiel mit einem Besuch im Kindergarten oder in der Krippe.

Geschwisterkinder als Spielgefährten – aber erst später

Natürlich darf sich euer Kind auf einen neuen Spielkameraden freuen. Achtet aber darauf, dass die Erwartungen realistisch sind, denn am Anfang ist ein Neugeborenes das noch nicht. So beugt ihr Enttäuschungen vor. Vielleicht habt ihr im Bekanntenkreis ja eine Familie mit kleinem Baby, das ihr einmal besuchen könnt? Damit bekommt euer Erstgeborenes eine Vorstellung vom kleinen Geschwisterchen und kann sich besser darauf einstellen.

Einer für alle, alle für die Familie

Für Väter ist die zweite Schwangerschaft eine gute Möglichkeit, die intensive Beziehung mit dem erstgeborenen Kind weiter auszubauen. Denn während Mamas Bauch immer mehr wächst und manche Aktivitäten nicht mehr ganz so leichtfallen, kann Papa das große Kind durch gemeinsame Erlebnisse begeistern. Das stärkt euren Zusammenhalt in der Partnerschaft, als Familie und als Team. 

Ab jetzt bist du Geschwisterkind!

Bruder und Schwester | Babyservice

 

„Huii, da war ganz schön was los bei uns und Mama und Papa waren auch ein bisschen aufgeregt. Aber jetzt sind sie ganz entspannt und voll glücklich – und sie haben jemanden mitgebracht. Sieht irgendwie aus wie ich, nur viiiel kleiner.“ Natürlich wissen wir nicht, was genau sich unsere Großen denken, wenn ihr Geschwisterchen dann endlich auf der Welt ist. Neugierde, Fürsorge, Zuneigung und vielleicht ein bisschen Stolz auf das neue Gefühl, jetzt ein großer Bruder bzw. eine große Schwester zu sein. Und wenn vielleicht dann doch ein bisschen Verunsicherung dazukommt, könnt ihr als Eltern ganz einfach mit einer Extraportion Kuscheln entgegenwirken.

Von Anfang an dabei

Auch wenn die Zeit rund um die Geburt vielleicht ein bisschen hektisch wird – bleibt entspannt und lasst das große Geschwisterkind, wann immer ihr könnt und wann immer es möchte, an den Geschehnissen teilhaben. So lernt es ganz schnell, dass Mama und Papa jetzt auch für das neue Geschwisterchen sorgen, ohne dass man als Erstgeborenes weniger Aufmerksamkeit und Zuneigung erhält.

Eifersucht unter Geschwisterkindern: Keine Angst vor Konkurrenz

Gebt eurem Kind das Gefühl, dass es noch genau so wichtig für euch ist, auch wenn ihr euch viel um das Baby kümmern müsst. Deshalb kann es eine gute Idee sein, dass Babybettchen schon lange vor der Geburt auszutauschen, damit es dem großen Geschwisterkind nicht „weggenommen“ wird. Auch beim Besuch des Kindergartens lohnt es sich, euer Großes ein bisschen zu beobachten. Manche reagieren sensibel darauf, nach der Geburt dort hingehen zu „müssen“. Manche freuen sich einfach, ihre Freundinnen und Freunde im Kindergarten wiederzusehen.

Eine tolle neue Rolle für die großen Geschwisterkinder

Verständnis, Wertschätzung und Rücksichtnahme für die großen Geschwister sind jetzt sehr wichtig – egal, ob sie Eifersucht zeigen oder nicht. Zeigt eurem Kind vielleicht noch ein bisschen stärker als sonst, wie lieb ihr es habt. Lobt, kuschelt zusammen und schenkt exklusive Aufmerksamkeit. Wenn euer älteres Kind Interesse zeigt, könnt ihr es auch gut in die Beschäftigung mit dem Baby einbeziehen.

Kleine Helfer ganz groß | Babyservice

 

So wird der Zuwachs eine echte Familienangelegenheit

  • Kleine Helfer ganz groß: Das große Geschwisterkind kann, wenn es möchte und gemäß seinen Fähigkeiten, bei der Versorgung des Babys mitmachen und z.B. die Windeln bereithalten, den Strampler aussuchen oder die Cremetube aufdrehen. Lobt dann immer großzügig und bedankt euch für die unschätzbare Hilfe.
     
  • Ein gemeinsamer Blick in die Babyzeit: Euer Großes war auch mal so klein. Seht euch gemeinsam Fotos aus dieser Zeit an und erzählt Anekdoten, damit euer älteres Kind weiß, dass es auch so viel Aufmerksamkeit bekommen hat.
     
  • Große Geschwister ganz stolz: Natürlich darf euer Großes ein bisschen länger aufbleiben als das Kleine. Und es darf im Schwimmbad schon auf die große Rutsche, worauf das Baby noch ewig warten muss. Betont die guten Seiten, groß zu sein!
     
  • Zeiten zu zweit: Unternehmt regelmäßig und ganz alleine etwas Besonderes mit dem älteren Kind. Das Baby bleibt inzwischen beim anderen Elternteil. Natürlich sind die beiden Ausflügler großzügig und kommen mit einem Mitbringsel nach Hause.

Baby&me-Club

MVP Logo

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

  • Kostenlose Club-Geschenke

    Kostenlose Club-Geschenke

    Es erwarten euch tolle Babyservice Club-Geschenke für alle Schwangeren und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten!

  • Baby&me Club-Post

    Baby&me Club-Post

    Regelmäßig Newsletter mit spannenden & genau auf eure Bedürfnisse abgestimmte Informationen.

  • Tools & Hilfsmittel

    Tools & Hilfsmittel

    Schwangerschaftskalender, Allergie-Test, Rezepte und viele weitere Tools.