Schwangerschaft
Artikel
Add this post to favorites

Über 150 Jahre Forschung und Erfahrung

Seit 150 Jahren geben wir unser Bestes, um das Wunder Muttermilch zu entschlüsseln.

3min Lesezeit Mai 10, 2022

Heinrich Nestlé, ein Apotheker aus Frankfurt, erkannte schon früh, dass Stillen das Beste für Säuglinge ist. Um den Babys zu helfen, die nicht gestillt werden konnten, forschte er nach einer Alternative.

Stillen ist das Beste für dein Baby

Für Heinrich Nestlé stand schon im Jahr 1869 fest: „Während der ersten Monate wird die Muttermilch immer die natürlichste Kindernahrung sein und jede Mutter, für die es möglich ist, sollte ihr Kind stillen.“

Doch was, wenn’s mit dem Stillen mal nicht so klappt, wie du dir das wünscht? Säuglingsmilch ist für uns heute eine ganz normale Alternative, doch früher war diese leider keine Option.

Hohe Kindersterblichkeit – lange Zeit ein unlösbares Problem

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts fütterten Mütter, die nicht stillen und deren Familie sich keine Amme leisten konnten, ihre Babys häufig mit selbst angemischter Nahrung. Diese für Säuglinge ungeeignete Ernährung führte oft zu schweren Verdauungsstörungen, die die Säuglinge nicht überlebten. Das war einer der Gründe, warum in jener Zeit etwa jedes fünfte Kind in Europa im ersten Lebensjahr starb.

Hohe Kindersterblichkeit – lange Zeit ein unlösbares Problem

 

Intensive Forschung rettete vielen Kindern das Leben

Für Heinrich Nestlé, ein 1814 in Frankfurt am Main geborener und später in die Schweiz ausgewanderten Apotheker, gab dies den Anlass zu intensiver Forschungsarbeit. Er entwickelte ein Nährmehl für alle Säuglinge, denen keine Muttermilch zur Verfügung stand. Sein „Kindermehl“ überzeugte rasch Ärzte und Mütter. Heinrich Nestlé war damals ein innovativer Wissenschaftler und Unternehmer, der ständig weiter forschte und seine Produkte immer wieder von anerkannten Autoritäten testen ließ und optimierte.

Intensive Forschung rettete vielen Kindern das Leben

 

Seither sind wir davon überzeugt, das Stillen das Beste für Babys ist. Doch nicht jede Mutter kann stillen; und wenn ein Säugling nicht gestillt werden kann, empfiehlt die WHO die richtige Verwendung von Muttermilchersatzprodukten sicherzustellen, wenn dies notwendig ist. Deswegen ist es so wichtig für die Gesundheit der Kleinsten, dass diese Alternative ihrer natürlichen Inspiration – der Muttermilch – so nah wie möglich kommt. Und genau deswegen arbeiten wir seit 150 Jahren daran, Muttermilch zu erforschen und deren Inhaltsstoffe noch besser zu verstehen.

Unsere Forschung- auf höchstem wissenschaftlichem Niveau

1867: Nestlé’s Kindermehl

  • Erster Ersatz für Muttermilch weltweit

Erster Ersatz für Muttermilch weltweit

1927: Eledon

  • Erste Heilnahrung bei Verdauungsstörungen

Erste Heilnahrung bei Verdauungsstörungen

1934: Pelargon

  • Bessere Haltbarkeit- auch in den Sommermonaten

Bessere Haltbarkeit- auch in den Sommermonaten

1972: BEBA kommt auf den Markt

BEBA kommt auf den Markt

1987: BEBA HA

  • Erste hypoallergene Säuglingsnahrung

Erste hypoallergene Säuglingsnahrung

1994: BEBA Frühgeborenennahrung

  • Spezielle Nahrung für Frühchen

Spezielle Nahrung für Frühchen

1998: BEBA 2 (BL)

  • Erste probiotischen Säuglingsanfangsnahrung

Erste probiotischen Säuglingsanfangsnahrung

2005: BEBA Folgemilch mit LC-PUFA

  • Erste Folgemilch mit Omega 3

Erste Folgemilch mit Omega 3

2010: BEBA OPTIPRO PRE & 1

  • die hohe Qualität an Protein und eine spezielle Proteintechnologie ermöglichen es, die Proteinmenge optimal zu reduzieren

Nestle BEBA OPTIPRO PRE & 1

2018: BEBA SUPREME

  • Erster Säuglingsmilchnahrung in Deutschland mit HMO (nicht aus Muttermilch gewonnen)

Erster Säuglingsmilchnahrung in Deutschland mit HMO

2020: BEBA 2

  • Erste Folgemilch mit reduziertem Proteingehalt

Erste Folgemilch mit reduziertem Proteingehalt

2022: BEBACARE 

  • Entspannter Bauch dank der sanften BEBACARE Nahrungsergänzungsmittel speziell für Babys und Kinder

Nestle BEBACARE

Baby&me-Club

MVP Logo

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

  • Kostenlose Club-Geschenke

    Kostenlose Club-Geschenke

    Es erwarten euch tolle Babyservice Club-Geschenke für alle Schwangeren und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten!

  • Baby&me Club-Post

    Baby&me Club-Post

    Regelmäßig Newsletter mit spannenden & genau auf eure Bedürfnisse abgestimmte Informationen.

  • Tools & Hilfsmittel

    Tools & Hilfsmittel

    Schwangerschaftskalender, Allergie-Test, Rezepte und viele weitere Tools.